Bundesliga Langzeitwetten bei Bet-at-home: Saisonstart de luxe

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Der Bundesliga-Start am 18. August wirft bislang nur recht zaghaft seine Schatten voraus: Mit einem attraktiven Paket an Langzeitwetten wird die Vorfreude von so manchem Wettanbieter dafür umso kräftiger angeheizt.

    Insbesondere ein österreichischer Buchmacher nutzt die Gunst der Stunde, seine Nähe zum weltmeisterlichen Nachbarland mit aller Entschlossenheit auszuspielen. Arbeitet sich die internationale Konkurrenz vornehmlich an der Premier League ab, wird von Bet-at-home das hiesige Geschehen in den Fokus gerückt.

     

    Zu den Bundesliga-Wetten von Bet-at-home

     

    Folgerichtig stellt die obligatorische Meisterwette hier lediglich den Einstieg in die wunderbare Welt der Bundesliga-Langzeitwetten dar – bei der Bet-at-home erwartungsgemäß vor allem für die Jäger des FC Bayern attraktive Quoten zu bieten hat.

    Ist die abermalige Titelverteidigung des deutschen Rekordmeisters äußerst sparsam mit 1,12 quotiert, lässt sich bereits mehr als der 6-fache Wetteinsatz verdienen, wenn Peter Bosz die Dortmunder Borussen in den kommenden Monaten wieder an die Spitze führt.

    Mit zweistelligen Meister-Quoten starten darüber hinaus auch die Teams aus Leipzig, Leverkusen, Gelsenkirchen, Gladbach und Hoffenheim in die Saison – bevor etwa die zugegebenermaßen sensationelle Krönung von Werder Bremen bereits eine satte Quote von 150 verspricht.

     


    bundesliga-meister-2017-2018-bet-at-home.jpg

    Jetzt bei Bet-at-home auf die Bundesliga 2017/18 wetten!


     

    Bet-at-home sucht den Vizemeister

    Deutlich geringer fallen die in Aussicht gestellten Gewinne derweil bei der „Meisterwette ohne den FC Bayern“ aus, bei der sich Bet-at-home nach aller Voraussicht mit der Kür des kommenden Silbermedaillengewinners beschäftigt.

    Mit einer Favoritenquote von 1,75 kann sich hier der BVB allerbester Erfolgsaussichten erfreuen – während sich der Wetteinsatz bereits mehr als ver-4-fachen lässt, wenn sich RB Leipzig erneut als bester nicht aus München kommender Bundesligist erweist.

    Wem der Kampf um die Schale angesichts der absehbaren Dominanz der üblichen Verdächtigen als zu fad erscheint, findet bei Bet-at-home jede Menge Alternativen vor – schließlich spart der Buchmacher etwa auch die Schattenseiten des Fußballs nicht klammheimlich aus.

    So hat der Anbieter selbstverständlich die andernorts sträflich vernachlässigte Wette auf die erste Trainerentlassung der neuen Saison in petto, bei der sich der Neu-Leverkusener Heiko Herrlich einer ebenso überraschenden wie unfreiwilligen Favoritenstellung erfreut.

     


    bundesliga-meister-2017-2018-bet-at-home.jpg

    Jetzt bei Bet-at-home auf die Bundesliga 2017/18 wetten!


     

    Gleichwohl mangelt es jedoch nicht an Mitbewerbern, denen das Wasser gleichfalls bereits vor dem ersten Spieltag gefühlt bis zur Oberkante der Unterlippe steht; namentlich für Jonker, Baum und Schwarz könnte es sich demnach lohnen, sich vorsorglich schon einmal nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen.

    Wenig ruhmreich geht es zudem auch bei der Wette auf den künftigen Träger der roten Laterne zu, die gleichfalls so manchen unerwarteten Kandidaten zu bieten hat: Hinter dem favorisierten Aufsteiger aus Hannover (Quote von 4,65) findet sich selbst der eine oder andere Überflieger der Vor-Saison ein.

    Während die geringen Erwartungen an den FC Augsburg (Quote von 5,25) nicht überraschen können, scheint der Freiburger Sport-Club in diesem Ranking etwas deplatziert zu sein – für den Total-Absturz des Europa-League-Anwärters gibt’s bei Bet-at-home lediglich den 5,75-fachen Einsatz zurück.

     

    Die Bayern und Dortmund werden mit „Specials“ bedacht

    Bei der Jagd nach tatsächlichen Erfolgen ahnt der Wettanbieter im Kampf um die Torjägerkanone einen neuerlichen Zweikampf zwischen Aubameyang und Lewandowski voraus, bei dem dieses Mal jedoch der zuletzt knapp geschlagene Pole die etwas besseren Karten hat (Quote von 2,35).

     
    Aubameyang & Lewandsowski

    Bild: Wer sichert sich in der neuen Saison die Torjägerkanone? Für Bet-at-home hat diesmal Robert Lewandowski gegenüber Pierre-Emerick Aubameyang die Nase vorne. (Quelle: Frank Hoermann / dpa Picture Alliance / picturedesk.com)
     

    Von den als besonders treffsicher erwarteten Klubs aus München und Dortmund werden darüber hinaus auch große Teile des weiteren Langzeit-Wettprogramms bestimmt: Bezüglich der Bayern und des BVB wartet Bet-at-home jeweils mit einem umfangreichen „Special“ auf.

    Bei den Head-to-Head-Wetten kommen dann schließlich aber auch die übrigen 16 Bundesligisten zu ihrem Recht; mit zumeist gleichlautenden Quoten werden hier die vorjährigen Tabellennachbarn – beispielsweise die Berliner Hertha und der 1. FC Köln – in den direkten Schlagabtausch geschickt.

    Die Rekord-Wetten wenden sich zu guter Letzt den besonders geschichtsträchtigen Angelegenheiten zu: Wird in der nächsten Saison etwa von einem beliebigen Spieler der sich auf 40 Treffer belaufende Tor-Bestwert von Gerd Müller geknackt, wäre dies für die Rückzahlung des 20-fachen Einsatzes gut.

    Noch einmal deutlich tiefer greift der Bookie im Übrigen in die Tasche, wenn die Bundesliga in den kommenden Monaten die torreichste Spielzeit aller Zeiten vom Stapel lässt: Fallen in den 34 Runden mindestens 1098 Treffer, wandert bei Bet-at-home eine Traumquote von 400 über den Tisch.

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Timo
    Timo widmete sich schon in seiner Kindheit dem Sport, zu einer Profikarriere reichte es dann in Folge allerdings knapp nicht. Um in diesem Bereich aber trotzdem beruflich tätig zu sein, studierte er Sportjournalismus in Salzburg. Nach einer Mitarbeit im Presseteam für die Handball EM 2010 sowie einem Praktikum bei einem Online-Portal, wagte er zunächst noch einen kurzen Sprung in die Welt der Musik. Anschließend kehrte er aber wieder zu seinem Fachgebiet als Redakteur zurück. Aktiv spielt er immer noch begeistert Basketball, außerdem ist er auf wettanbieter.de ein ausgewiesener Spezialist in Sachen US-Sport und Fußball.
    Top