20% Wachstum! Interwetten mit Jubeljahr 2015 bislang hochzufrieden

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

     

    Der österreichische Buchmacher Interwetten surft auch im Jahr 2015 auf der Erfolgswelle. Obwohl die Ausgaben für Marketing und Promotions weit unter dem Branchendurchschnitt liegen, verzeichnete das Wiener Wettunternehmen im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015 ein sattes Wachstum von 20%:

     

    Holen die Bayern auch 2016 den Titel? Jetzt bei Interwetten wetten!

     

    Dadurch wurde von April bis Juni ein satter Erlös von 13,4 Millionen Euro erzielt! Über das ganze erste Halbjahr gesehen, steht damit ein Bruttoertrag von 25,7 Millionen zu Buche! In Anbetracht dessen, dass nach der überaus erfolgreichen Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien mit einer Findungs- und Planungsphase kalkuliert wurde, ein beeindruckender Erfolg für den Wettanbieter.

     

    Rosige Aussichten im Jubeljahr

    Gerade recht zum 25-jährigen Firmenjubiläum darf der beliebte Bookie somit auf einen beachtlichen Reingewinn von 10 Millionen Euro hoffen. Vorstandssprecher Werner Becher ist mehr als zuversichtlich, dass Interwetten dieses Ziel auch erreicht – wenn nicht sogar übertrifft: „Aufgrund unserer starken Performance im ersten Halbjahr 2015 bin ich sehr zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele für 2015 (Anm.: 1 Milliarde Euro Gesamtumsatz; 50 Millionen Euro Erlös und 10 Millionen Euro Reingewinn) deutlich übertreffen werden.“

     

    interwetten-internationale-freundschaftsspiele

     

    Zurückführbar seien diese Erfolge unter anderem auf einige Neuerungen, die im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres beim Austro-Bookie Einzug gehalten haben – allen voran die Einführung der nutzerfreundlichen Cashout-Funktion (hilft dabei, Gewinne zu sichern und Verluste zu minimieren) und die Usability-Optimierung des erfolgreichen mobilen Wettangebots.

    Hinzu komme, dass Interwetten vor kurzem eine spanische Slot-Lizenz erhalten hat und damit nicht mehr nur in Griechenland, sondern auch auf diesem Kernmarkt die volle Palette an Casino-Angeboten anbieten darf.

     

    Stillstand? Fehlanzeige!

    Und auch in der zweiten Hälfte des Jubeljahres hat sich Interwetten einiges vorgenommen. Im Hinblick auf die Fußball-EM 2016 in Frankreich sollen demnach sowohl die Bekanntheit der Marke als auch die Marktanteile auf den Kernmärkten ausgeweitet werden. Um dies zu bewerkstelligen wurde eigens ein Maßnahmen-Paket geschnürt, das groß angelegte Werbe- und Sponsoringaktivitäten beinhaltet:

    Demzufolge wird Interwetten ab Juni 2015 nicht nur als Trikotsponsor des österreichischen Bundesligisten SV Grödig, sondern auch als Partner des ATP-Turniers in Kitzbühel und der Beachvolleyball Europameisterschaft am Wörthersee in Erscheinung treten. Darüber hinaus sind auch TV-Spots auf den Spartensendern Sport 1, Eurosport sowie diversen österreichischen Fernsehsendern geplant.

     

    zum großen Wettanbieter Ranking

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top