Sportingbet Sportwetten – Wettabgabe und Bedienerfreundlichkeit

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Der seit 1997 bestehende Sportwetten-Anbieter mit britischen Wurzeln hat schon bald nach seiner Geburtsstunde die Zeichen der Zeit auf dem Online-Sportwetten-Markt erkannt und sich die Vorteile des virtuellen Marktes in Folge rasch zu Eigen gemacht. Über fünf Millionen Online-Kunden bauen mittlerweile auf den Wettanbieter Sportingbet. Heut zu Tage wird neben einem ansprechenden Design und einer nachvollziehbaren Navigation ein weiterer Faktor immer wichtiger: eine einfache und übersichtliche Konzeption der Wettabgabe. Diese gelingt dem britischen Buchmacher allerdings nicht vollkommen.

     

    Sportingbet Wettseite Benutzerfreundlichkeit

     

    Sportingbet Bedienerfreundlichkeit im Vergleich: Bewertung: 4,0 Punkte (von maximal 5)

    Leider verliert die Usability der Sportingbet-Wettseite verglichen mit der Konkurrenz etwas an Boden. Der Hauptgrund für diesen Qualitätsverlust liegt lediglich im Fehlen eines Drop-Down Menüs. Dies hat zur Folge, dass Sportwetten-Fans hier gezwungen sind, intensiver zu klicken und zu scrollen, bis das letztendliche Ziel, die passende Wette, gefunden und platziert worden ist. Sicherlich ist dieser Umstand in erster Linie dem riesengroßen Wettangebot zuzuschreiben. Trotzdem können andere, ähnlich große Wettanbieter mit benutzerfreundlicheren Lösungen aufwarten. Nichtsdestotrotz sollte aber auch die Bedienung der Sportingbet-Wettseite nach kurzer Gewöhnungsphase reibungslos funktionieren.

     

    Wie benutzerfreundlich ist die Sportingbet Wettseite?

    Wie bereits zuvor unter dem Punkt Navigation erwähnt, verzichten die Macher der Sportingbet-Homepage auf sogenannte Dropdown-Menüs. Wenn man sich also das Wettangebot auf der Website anschauen möchte, muss zuerst eine Sportart ausgewählt werden, worauf sich das Wettangebot in der Bildschirmmitte öffnet. Schnell wird eine nach nationalen und internationalen Turnieren erfolgende Anordnung der Wettereignisse ersichtlich. Diese sind nicht alphabetisch sondern nach der allgemeinen Bedeutung gegliedert. Deshalb erscheinen beliebte Wett-Sportarten wie Fußball oder Tennis weiter oben als beispielsweise Tischtennis. Entscheidet sich der User für ein bestimmtes Ereignis, öffnet sich erneut in der Bildschirmmitte eine Übersicht mit den Quoten.

     

    zum Wettanbieter Sportingbet

     

    Der große Nachteil dieser Menüführung ist liegt darin, dass der Kunde im Falle eines Wechselswunsches zu einem anderen Angebot der jeweiligen Sportart, immer zuerst auf den Zurück-Button klicken-, die Sportart erneut auswählen- und sich letztendlich wieder bis zu den Quoten durchklicken muss. Das beansprucht sowohl die Zeit als auch die Nerven des Kunden. Weiter Minuspunkt: Da es kein Dropdown-Menü gibt, muss im zentralen Bildbereich oft eine Weile gescrollt werden, um zum gewünschten Wettangebot zu kommen; auch dieser „Umweg“ kann das Nervenkostüm einiger Kunden beanspruchen.

    Aller Kritik zum Trotz muss dem britischen Anbieter zu Gute gehalten werden, dass es wahrlich einfachere Aufgaben gibt, als das riesige-Angebot von Sportingbet kompakt und optimal darzustellen.

     

    Sportingbet Wettseite Usability

    Bild: die Rubriken zu den auf sportingbet.com angebotenen Sportarten – das fehlende Drop Down-Menü trübt den ansonsten übersichtlichen Gesamteindruck etwas .

     

    Die Wettabgabe auf der Sportingbet Website

    Im persönlichen Wettkonto ist die Navigation beziehungsweise die Nutzerführung hingegen wirklich außerordentlich userfreundlich gelöst. Der elektronische Wettschein ist gut programmiert und die Wettabgabe funktioniert ebenso reibungslos, wie davor Registrierung und Einzahlung.

    Alle Einstellungen lassen sich auf nur einer Seite abwickeln und womit es nicht zwangsläufig zur wilden „Klick-Odyssee“ kommen muss. Insgesamt hat der Kunde hier sechs unterschiedliche Punkte abzuarbeiten, die aber alle untereinander in übersichtlicher Form aufgeführt werden.

     

    Fazit:

    Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass es im direkten Vergleich zur Konkurrenz definitiv Anbieter gibt, bei denen die Wettseite einfacher, strukturierter und vor allem schneller bedient werden kann. Alles in allem ist die Menüführung insgesamt nur durchschnittlich zu bewerten. Wer dagegen regelmäßig bei Sportingbet Wetten platziert und sich bereits einen Überblick verschafft hat, wird an der Wettabgabe und der Menüführung mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts mehr auszusetzen haben.

     

    Sportingbet Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top