Ladbrokes Sportwetten – Wettabgabe und Bedienerfreundlichkeit

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

    Der britische Buchmacher Ladbrokes verfügt über jahrelange Erfahrung im Haifischbecken der Sportwetten-Anbieter. Die Wurzeln des Branchen-Oldies reichen zurück bis ins Jahr 1886. Inzwischen ist Ladbrokes zu einem Unternehmen mit über 16.000 Mitarbeitern angewachsen und verfügt über einen riesigen Kundenstamm von 4,5 Millionen Tippbegeisterten. Zahlen, die beeindruckend wirken – und das obwohl der britische Wettanbieter nicht in allen Kategorien mit Top-Werten glänzt. Auch in puncto Wettabgabe/Bedienerfreundlichkeit erreicht Ladbrokes nur ein durchschnittliches Ergebnis.

     

    Ladbrokes Sportwetten

     

    Ladbrokes Bedienerfreundlichkeit im Vergleich: Bewertung: 2 Punkte (von maximal 5)

    Wie bei den meisten anderen Wettseiten ist auch beim Ladbrokes-Portal mit einer gewissen Eingewöhnungszeit zu rechnen. Zwar haben sich die Macher der Website an der Konkurrenz orientiert und die Bedienung wie auch die Wettabgabe ähnlich konzipiert, dennoch braucht es etwas Zeit bis man sich vollends auf der Seite zurechtfindet. Neueinsteiger werden sicherlich etwas länger brauchen, als routinierte Sport-Tipper.

     

    Wie benutzerfreundlich ist die Ladbrokes Wettseite?

    In der Organisation seines wirklich umfangreichen Wettangebotes geht der britische Buchmacher in Sachen Menüführung etwas eigenwillige Wege. Das sogenannte Sportsbook von Ladbrokes weist einen großen Pool an verschiedenen Sportarten auf. Auch in der Tiefe, sprich der Zahl der Wettangebote pro Sportart, überzeugt der Wettanbieter mit einer tollen Auswahl. Dementsprechend ist eine nachvollziehbare Menüführung unabdingbar, um Orientierungsprobleme beim User von vornherein auszuschließen bzw. so gering wie möglich zu halten.

     

    zum Wettanbieter Ladbrokes

     

    Leider bietet Ladbrokes keine Suchfunktion an, was wohl die simpelste Hilfeleistung für den User gewesen wäre. Dafür sollen Selektionskriterien systematisch bei der Suche nach der passenden Wette helfen.

    Beispielsweise kann so nach einer bestimmten Sportart-, diversen Nationalligen- beziehungsweise internationalen Wettbewerben gesucht werden. Allerdings dauert es einige Zeit bis man sich bis zum passenden Event durchgeklickt hat.

     

    Ladbrokes Sportwetten Wettabgabe

    Bild: Auszug aus dem Ladbrokes Sportsbook – der britische Bookie geht bei der Kategorisierung seiner Wettereignisse eigene Wege.

     

    Die Wettabgabe auf der Ladbrokes Website

    Unglücklicherweise wird der User auch hier auf eine Geduldsprobe gestellt. Vor der endgültigen Wettabgabe ist nämlich einmal mehr eine Vielzahl von Klicks notwendig. Hat man die gewünschte Wette gefunden, muss diese zunächst in den Wettschein übertragen werden, ehe man die Wette letztendlich platzieren kann.

    Dies erfordert Geduld und Zeit – deshalb unser Tipp: Nicht auf den letzten Drücker Wetten platzieren! Nach einiger Zeit und mehreren Versuchen werden die Seite und das zum Wetten nötige Prozedere immer vertrauter. Das Abgeben von Wetten läuft dann insgesamt problemlos. Auch für Vielwetter ist Ladbrokes eine geeignete und angenehme Option.

     

    Ladbrokes Wettabgabe

    Bild: der Wettschein auf der Ladbrokes-Website –  mit einem Klick wird das gewünschte Angebot auf dem Wettschein zur Tippabgabe platziert. Dort werden zudem die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten der Wettereignisse angezeigt .

     

    Fazit:

    Insgesamt betrachtet, schneidet Ladbrokes im Bereich „Wettabgabe/Bedienerfreundlichkeit“ durchschnittlich ab. Einziges richtiges Manko ist das Fehlen einer Suchfunktion, ansonsten kann der Aufbau der Seite als gelungen angesehen werden. Aufgrund der sehr durchdachten, auf den ersten Blick aber etwas verwirrenden Navigationswege müssen Tipper mit einer Eingewöhnungszeit rechnen. Danach aber möchten sie die vielen Wege, zu ihrer Wette zu finden, nicht mehr missen.

     

    Ladbrokes Gesamtwertung – zum umfangreichen Testbericht

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Martin
    Martin entdeckte seine Liebe zum Sport bereits im Grundschulalter. Schon damals entstand der Wunsch, auch beruflich in diesem Bereich Fuß zu fassen. Um sich journalistische Grundkenntnisse anzueignen, absolvierte er ein Studium der Kommunikationswissenschaften. Es folgten mehrmonatige Presse-Praktika im Sportressort einer großen deutschen Tageszeitung und bei einer bekannten Hilfsorganisation, bevor er sich als Freier Redakteur dem Amateurfußball widmete. Auf wettanbieter.de berichtet Martin schon seit geraumer Zeit über aktuelle Sport-Highlights und neueste Trends in Sachen Sportwetten.
    Top