PayPal Sportwetten – welche Wettanbieter akzeptieren PayPal?

    teile diese Seite auf:Share on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedIn

     
    Ein wichtiger Faktor bei Sportwettenanbietern im Internet und sicherlich für viele Wettkunden ein entscheidendes Kriterium ist der Zahlungsverkehr. Dieser sollte im Interesse aller möglichst unkompliziert und reibungslos vor sich gehen.

    In den Anfangszeiten des World Wide Web standen neben dem klassischen Online-Überweisung über das jeweilige Bankkonto vor allem Kreditkarten zur Verfügung.

     

    Das Internet brachte neue Formen des Zahlungsverkehrs hervor

    Es dauerte aber nicht lange, bis eigene Methoden speziell für den Zahlungsverkehr im Internet entwickelt wurden. Neben Pre-Paid-Varianten wie beispielsweise Paysafecard kamen bereits in den 1990er-Jahren die ersten e-Wallets auf.

     

    zu den PayPal Wetten beim Anbieter Interwetten

     

    Diese elektronischen Geldbörsen ermöglichen einen raschen Geldtransfer. Dabei steht das Kapital deutlich rascher zur Verfügung, als das bei Kreditkarten oder gar Banküberweisungen der Fall ist, wo man aufgrund von Bearbeitungszeiten nicht selten mehrere Tage Wartezeit in Kauf nehmen muss.

    Von jenen damals entstandenen Unternehmen hat sich bis heute neben Skrill (vormals Moneybookers) und Neteller vor allem PayPal durchgesetzt und behauptet bis heute eine führende Position in diesem Sektor.

     

    Bei diesen Wettanbietern mit deutscher Sportwetten Lizenz kann bereits mit PayPal ein- und ausgezahlt werden:

     

    FirmaDie Vorgängerfirmen, aus denen PayPal im Jahr 2000 hervorging, wurden bereits 1998 gegründet. Besondere Bedeutung erlangte das Unternehmen aber vor allem ab 2002, als es vom Online-Auktionshaus eBay übernommen wurde.

     

    Da PayPal auf der Website des Online-Marktplatzes im Jahr 2004 auch für deutsche Kunden integriert wurde, nahmen die Nutzerzahlen sehr rasch deutlich zu, erreichten bereits 2011 die 15-Millionen-Marke und sind weiter im Steigen begriffen.

    Die rasche Verbreitung von PayPal hat ihre Ursachen auch in der einfachen Handhabung. Einzahlungen werden innerhalb von Sekunden auf dem Wettkonto gutgeschrieben und auch bei Auszahlungen können die Kunden damit rechnen, dass Guthaben zumindest noch am gleichen Tag gutgeschrieben werden.

    Da bereits viele Menschen in Deutschland aus verschiedenen Gründen über ein PayPal-Konto verfügen, wollen auch die Freunde von Sportwetten dieses nutzen und keine Anmeldung bei einem weiteren Zahlungsanbieter vornehmen.

     


    Thumb upTrotz der simplen Funktionsweise gilt PayPal zudem auch als sehr sicheres Zahlungsmittel, was in Zeiten wachsender Cyberkriminalität ebenfalls einen wichtigen Faktor darstellt.


     

    Daher ist es mittlerweile für viele Wettkunden ein Kriterium, ob PayPal als Zahlungsvariante zur Verfügung steht, oder nicht. Das war allerdings noch vor einigen Jahren nicht so.

     

    PayPal stand bei Sportwetten zunächst nicht zur Verfügung

    Denn trotz der großen Beliebtheit dieses Zahlungsmittel mussten die Kunden von Online Sportwettenanbietern recht lange warte, bis auch ihnen die Möglichkeit gegeben wurde, ihre Zahlungen mittels PayPal durchzuführen.

    Das lag allerdings nicht an den Wettanbietern, sondern vielmehr an PayPal selbst, da sich das Unternehmen gegen eine Zusammenarbeit lange sträubte. Grund dafür war zum einen das Gesetz in den USA bezüglich Online-Glücksspiel und zum anderen auch die unklare Gesetzeslage in Deutschland.

     

    Paypal bei Ladbrokes

    Abbildung oben: Noch vor einigen Jahren galt es als Besonderheit, wenn ein Wettanbieter – wie her Ladbrokes – PayPal als Mittel im Zahlungsverkehr anbieten konnte. Mittlerweile gehört das bei den meisten Buchmachern zum Standard.


     

    Diese Unklarheiten führten etwa dazu, dass deutsche Wettanbieter ihren Kunden PayPal lange Zeit nicht anbieten konnten, während das bei einigen österreichischen Buchmachern bereits deutlich früher der Fall war.

     

    Video oben: Im Werbespot von PayPal aus dem Jahr 2016 werden unter dem Titel „There´s a New Money in Town“ die Vorzüge gegenüber den klassischen Zahlungsmethoden hervorgehoben.
     

    Ein Sonderfall war dabei der langjährige Marktführer bwin, der PayPal bereits seit 2002 als Zahlungsmittel anbot, da er über eine offizielle Lizenz für die Abwicklung von Sportwetten verfügte. Allerdings kam es auch in dieser Zusammenarbeit aufgrund von rechtlichen Differenzen mitunter zu Schwierigkeiten.

     


    InfoIn den vergangenen Jahren wurden diese Restriktionen aber mehr und mehr gelockert und so wurde PayPal auch von immer mehr Anbietern von Sportwetten als mögliche Option im Zahlungsverkehr aufgenommen.


     

    Im Juli 2015 trennte sich PayPal vom eBay-Konzern und ist seitdem als eigenständiges Unternehmen tätig. Der Entwicklung von PayPal hat dieser Schritt wohl nicht geschadet, wie man an den Zahlen ablesen kann:

     

    paypal umsatz

    Infografik oben: Der Unternehmenszahlen von PayPal in den Jahren 2011 bis 2015 zeigen deutlich, dass die Umsätze des Unternehmens weiterhin Jahr für Jahr steigen. (Quelle: Statista / PayPal)


     

    Zahlungen mit PayPal sind inzwischen bei fast allen Anbietern möglich

    Noch im Jahr 2013 boten nur eine Handvoll von Wettanbietern PayPal als Zahlungsvariante an. Dazu zählten neben Bwin die Topanbieter Bet365, Tipico oder Interwetten und auch bei den britischen Buchmachern Sportingbet, BetVictor, Ladbrokes und William Hill konnten Zahlungen mit PayPal getätigt werden.
     

    checkMittlerweile ist die Entwicklung aber noch deutlich weiter fortgeschritten. Bei den Top-Anbietern der Branche steht bei nahezu allen als Zahlungsoption auch PayPal zur Auswahl.

     
    Die wenigen Ausnahmen betreffen vor allem Wettanbieter aus dem skandinavischen Raum, wo PayPal nicht ganz so weit verbreitet ist, wie es im deutschsprachigen Raum der Fall ist.

    So können etwa bei den aus Schweden stammenden Anbietern Betsson, Betsafe, Unibet oder ComeOn keine Zahlungen via PayPal getätigt werden, sodass die Wettkunden bei diesen Buchmachern auf andere Varianten zurückgreifen müssen.

     

    zu den PayPal Sportwetten beim Anbieter Bet365

     

    Von den bekannteren Anbietern kommen bislang auch Expekt. Mobilbet, Betworld oder Kulbet ohne PayPal aus und auch beim aus Frankreich stammenden Wettanbieter Netbet stand diese Zahlungsoption zu Beginn nicht zur Verfügung, allerdings sollte sich das bei letzterem ab Herbst 2016 ändern.

    Vor allem die etablierten Anbieter wollen auf diese Möglichkeit im Zahlungsverkehr nicht verzichten und bieten PayPal an. Bei jenen Buchmachern, die neu auf den Markt stoßen, ist häufig mit einer Eingewöhnungszeit zu rechnen, in der die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten noch etwas stärker begrenzt ist.

     


    MoneyEin weiterer Vorteil in der Verwendungen von PayPal ist auch darin zu sehen, dass den Wettkunden seitens des Zahlungsanbieters keine zusätzlichen Kosten in Form von Spesen oder sonstigen Gebühren entstehen.


     

    Das ist durchaus nicht bei allen Zahlungsmitteln der Fall. Einige Wettanbieter verrechnen beispielsweise Spesen in unterschiedlicher Höhe für Zahlungen mit Kreditkarten oder Banküberweisungen, da diese mit mehr Aufwand verbunden sind.

    Die zunehmende Verbreitung von PayPal bei den meisten Online-Buchmachern führt nun dazu, dass weniger Gebühren verrechnet und dadurch die Gewinne der Wettkunden nicht geschmälert werden.

     

    zu den ausführlichen Wettanbieter Testberichten

     

    Aus der Redaktion von wettanbieter.de

    Gerald
    Gerald begann seine Berufslaufbahn in der EDV-Branche, in der er in langjähriger Tätigkeit verschiedene Funktionen ausübte. Später wechselte er das Fach, um sich dem Sport zu widmen. Zunächst als Redakteur mit Vorliebe für Daten, Zahlen & Fakten, was ihn in weiterer Folge für wettanbieter.de an das Thema Sportwetten heranführte. Auf diesem Gebiet lernte er die verschiedenen Wettanbieter kennen und weiß um deren Stärken und Schwächen.
    Top